Geflogen

Geflogen,

der Musiker springt, ein flammenden Stein mit noch heller Stimme/”sieeeeegt!” und dann fliegt am See die Massenhände, die die schwebt und ächzen/und unbedroht, verhaftet von junglich Schaffensdrang, all’ Will nach Westen schon verloren, die Menschengrund schreit jetzt zusammen/Wolfenchor/und warf deswegen die Stimmen noch mal Körpern und Geistern über lebeslange Grenzen.

Ist alles Fleisch wie Grass ähnlich?  Ein Gedach.  Gebaut von/duftend grönes Erde, fast zartlich, ein wuchtig Gestalt steht sich auf,/strebt gegen Thanatos, ringt mit mächtiges technikes Kaiser,/die rot vermält war im feindliches, vergessenswurdig Traum.

Die Berge husten.  Asie schläft.  Der Chor liegt darunter, schweigend und, endlich, zufrieden./Aber inzwischen steht der Musiker/aufgewachen, stimmelos/und springt er noch, springt noch….

***

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s